links vom 11.06.2015

felix schwenzel,    

links vom 09.06.2015

felix schwenzel,    

* frau-mutter.com: Eine schöne Mama: Das große Beauty Interview mit....Patricia! #

eine etwas sperrige einleitung, aber ein sehr witzig beantworteter fragebogen.

styling spielt für mich übigens eine eher untergeordnete rolle, mein gesicht pflege ich gelegentlich mit einer creme die die roten flecken in meinem gesicht reduzieren soll, aber die creme würde ich nicht empfehlen, dass sollte ein arzt machen. geschminkt habe ich mich zuletzt mit 17, damals fand ich es cool mir einen schwarzen strich unters auge zu kajalen. einmal, als ich besoffen war, bin ich ne halbe Nacht mit lippenstift in stuttgart rumgelaufen. selten bin ich so seltsam angesehen worden. make-up-produkte kann ich dementsprechend nicht empfehlen und ich halte mehr oder weniger alle „beauty-produkte“ für sinnlos. ich habe ein paar parfums in meinem schrank, aber ausser zu altern tun die eigentlich nichts. eigentlich finde ich mit zunehmendem alter jeden duft immer aufdringlicher und unerträglicher. mit meinen haaren gebe ich mir grosse mühe: ich wasche sie alle 2-3 tage, rubbel sie mir trocken und schmiere mir dann ein bisschen taft power wax rein. den rest überlasse ich den umständen.

* scoutingny.com: A Peek Inside The World’s Largest Armory #

was es in nyc alles gibt. viele fotos, tolles blog eines location-scouts in new york.

* vimeo.com: Avalanche! Run Rabbit Run! #

ich glaube, für den hasen gab es ein happy end.

* thisisnthappiness.com: Brush girl #

* journelle.de: Hoffnungslosigkeit in Serie

journelle über game of thrones:

Die Serie ist ein trister, trauriger und ziemlich hoffnungsloser Blick auf die Welt. Womöglich fällt das bei den vielen Szenenwechseln, der straffen Handlung, bei den opulenten Kostümen, den vielen interessanten Charakteren und den Verliebtheiten und Loyalitäten – die der Lebenssituation zum Trotz entstehen – nicht auf, aber zieht man all das ab, ist die Welt ein elendes Shithole. Eins, dass die Menschen mit einem autoritäten patriarchalischen System selbst gegraben und mit Scheiße gefüllt haben.

Und nimmt man einmal die mittelalterlich anmutende Kulisse weg, dann sieht man ganz schnell das Gerüst der Welt, in der wir auch leben.

links vom 08.06.2015

felix schwenzel,    

* esquire.com: What It's Like to Be a Clown #

mike sager über sparky den clown:

His voice takes a serious tone: "The kind of thing that makes a person a clown—that's who I am. Growing up, I never really fit in anywhere. Everyone would ask, 'Where's your mom and dad?' Having foster parents made you feel like a freak, basically. I used to have to fight every day in high school. People thought I was a wimp or a nerd. I guess you could say my whole life has been about otherness. That's why I'm the clown."

* nicobruenjes.de: Benblogging Archives #

fyi: nico brünjes zieht das mit dem regelmässigen benbloggen durch. bin beeindruckt. das hier habe ich besonders gerne gelesen.

* katiakelm.de/blog: kategorie liebes tagebuch #

fyi: die beifahrerin zieht das mit dem täglichen tagebuchbloggen durch. bin beeindruckt.

* nytimes.com: Seven Leading Architects Defend the World’s Most Hated Buildings #

grossartig, sieben architektinnen verteidigen sieben hässliche bauten (wobei ich jeden einzelnen der aufgezählten bauten grossartig finde, auch ohne verteidigung). ansonsten wird vermeintlich hässliche architektur leider viel zu selten verteidigt. ich hätte sowas gerne täglich.
/via julian finn

* nytimes.com: The Men’s Medium Is Fashion at Frieze New York #

was macht eigentlich dominik wichmann?

(den artikel hab ich in dirk liedtkes facebook gefunden, der diesen tweet retweetete. der nyt-artikel ist ein bisschen prätentiös und portraitiert ein paar männer, die über das reden was sie tragen.

links vom 03.06.2015

felix schwenzel,    

links vom 01.06.2015

felix schwenzel,    

[nachtrag 30.05.2015]
ich hatte hier das video zum entsprechenden beitrag eingebettet. die mp4-datei liegt nach wie vor an der gleichen stelle, aber die codes die angehängt sind, laufen offenbar nach einer kurzen weile aus, damit genau das nicht funktioniert: das video ohne den facebook-tracking-schmodder in ein <video>-element einpacken.

https://video-fra3-1.xx.fbcdn.net/hvideo-xpa1/v/t43.1792-2/11172901_1027442600601021_40069065_n.mp4?oh=dc5113af8a49985f01e762f3cc6c6398&oe=556A0333

https://video-fra3-1.xx.fbcdn.net/hvideo-xpa1/v/t43.1792-2/11172901_1027442600601021_40069065_n.mp4?oh=570c87516edb6d5b3610ae87b7971c2f&oe=5569CAF3