falls sich jemand wundert, hier in der webemntion-liste (und in anderen webmention-listen unter anderen artikeln) sind falsche backlinks aufgetaucht. ich habe mit falschen syndication-links ausversehen bridgy durcheinandergebracht, das dann wie wild gepingt hat. alles mein fehler. (ist jetzt zum grössten teil korrigiert, glaub ix)

cem basman:

Du schreibst zunächst einen Artikel in dein Blog und postest anschliessend den selben Artikel komplett noch einmal auf deinem Facebook-Account, Felix. Wie ich in der jüngsten Zeit bemerkt habe. Ok. Kann man machen. Aber warum?! Bei mir lief es bis Kurzem andersherum. Interessante Post von mir, die aus dem Lamäng entstanden, und Diskussionen in Facebook hatte ich kurz als Blogpost noch einmal festgehalten. Mittlerweile poste ich nur noch in Facebook. Das Blog verwaist. Traurig aber wahr.

warum nicht (syndizieren), cem? ganz ernst gemeinte frage. stört dich das, irritiert es dich?

oder anders gefragt: ist es besser auf facebook nur anreissertexte und nen link zu veröffentlichen, wenn man nen text in sein blog geschrieben hat?

mein ansatz das so zu machen ist jedenfalls genau aus dieser frage motiviert. warum soll ich jemanden zwingen auf meiner webseite zu lesen, wenn er auch gleich auf facebook alles lesen könnte? die gruppe der leute die mir auf facebook folgen oder mit mir befreudet sind überschneidet sich mit der gruppe die wirres.net lesen auch nur minimal. das wäre dann auch die einfache antwort auf deine warum-frage: weil ich auf jeder plattform andere leute erreichen kann und insbesondere auf facebook sehr viel mehr reaktionen und kommentare bekomme — also gefühlt mehr reichweite bekomme als im blog alleine.

aber darauf verzichten meine texte, fragmente oder bilder ins blog zu packen möchte ich auf keinen fall. dazu bin ich viel zu sehr mit meinem blog verwachsen. abgesehen davon ist wirres.net eben auch die sammelstelle für mein öffentliches denken, lesezeichen oder notizen — und wenn ich nur auf facebook denken würde, würde ich die hälfte meiner gedanken verlieren oder aus den augen verlieren.

aber abgesehen davon ist dieses syndizieren ja wirklich nichts neues. ich schreibe in mein blog und dann landet das — wenn du willst — in deinem RSS-reader. warum soll es nicht auch im facebook landen oder auf google+ oder auf medium, wenn du da lieber liest? instagram bietet schon immer die möglichkeit ein bild automatisch nicht nur auf instagram zu veröffentlichen, sondern auch gleich auf twitter, facebook, tumblr und flickr. oder spricht gegen so eine praxis, ausser das es möglicherweise etwas irritiert, irgendetwas, das ich übersehen habe?

p.s.: ich schreibe tatsächlich immer erst ins blog. und auch wenn ich ein paar technische möglichkeiten habe automatisch zu syndizieren, mache ich es bei texten > 150 zeichen meistens per hand und mit anpassungen. ohne anpassungen wirken die texte sehr lieblos hingeworfen.

if you try either to authenticate with http://wirres.net at quill.p3k.io or ownyourgram.com you get the error. (you can try it yourself, because you’re not getting to the actual authentication.)

my workaround is replacing my index.php with this file, which is empty and utf-8 encoded and produces no errors: wirres.net/hello.php

a fresh copy of php-mf2 and this code however parses my site without an error:

<?php

require_once 'Mf2/Parser.php';

// Now all the functions documented below are available, for example:
$mf = Mf2\fetch('http://wirres.net');
print_R( $mf );

(btw: bridgy now catches my instagram posts on wirres.net. turns out i had some markup problems, that are now resolved)

thanks aaron. thats actually what i do and what kept me wondering if i did anything wrong. i do suspect a bug on another end: it’s propably bridgy’s mf2-parser that stumbles over my iso-encoded (not utf-8) website, just as quill does when it tries to parse my site for rel=me. if i try to authenticate at quill, mf2/Parser.php throws a
mb_convert_encoding(): Illegal character encoding specified
error. i guess there’s a bug in the mf2 parser library that no one ever saw, because no one uses iso-encoded websites to do indieweb stuff — or iso-encoding is indeed illegal :)

(i’m working around the quill-authentication by shortly serving an utf-8 compliant index.php — and by the way, thanks for quill and ownyourgram. works like a charme, greatly appreciated)

(filed a bug at the bridgy repo)