autisten

felix schwenzel, in wirres.net    

inselbegabter?

ein artikel in der ZEIT über meine lieblingsbehinderten, die “autisten”. neben den “mogoloiden” und “sozialpädagogen”.

„Jeder ist ein Savant“, glaubt Birbaumer. „Wir müssen den Rain Man in uns nur trainieren.“

eine inselbegabung bleibt in dem artikel allerdings unerwähnt: nämlich die, schokolade durch eine art siebten sinn zu “erspüren” und sogleich am stück, komplett zu verspeisen... christopher konnte das... allerdings auch mit zahnpasta und olivenöl...

die ahnung

felix schwenzel, in wirres.net    

  die ahnung
  von erich mühsam

  ich trank meinen morgenkaffee und ahnte nichts böses.
  es klingelte. ich ahnte noch immer nichts böses.
  der briefträger brachte mir ein schreiben. nichts böses 
  ahnend, öffnete ich es.
  es stand nichts böses darin.
  ha! rief ich aus. meine ahnung hat mich nicht getrogen.

schöner gedanke

felix schwenzel, in wirres.net    

google + wireless = god?

thomas friedmann schreibt in der new york times:

google + wireless = god?

If I can operate Google, I can find anything. And with wireless, it means I will be able to find anything, anywhere, anytime. Which is why I say that Google, combined with Wi-Fi, is a little bit like God. God is wireless, God is everywhere and God sees and knows everything.
[via boingboing]

effe wünscht schönen abend

felix schwenzel, in wirres.net    

arschloch

der spiegel meldet, dass stefan effenberg vom amtsgericht braunschweig zu 100.000 euro strafe wegen beleidigung eines polizisten verurteilt worden ist. effe behauptet, er habe dem “scheiss bullen” lediglich einen “schönen abend” gewünscht. die vorwürfe, er habe einen polizisten beleidigt, seien völlig aus der luft gegriffen.

vor einiger zeit hat stefan effenberg einer frau in seiner stamm-disco auch schon einmal einen “schönen abend” gewünscht. das kostete ihn 147.000 euro, weil die “beschissene schlampe” behauptete er habe ihr ins gesicht geschlagen.

1994 hat er uns allen, dem “beschissenen publikum”, bei der fussball-weltmeisterschaft einen “schönen abend” gewünscht.

er zeigts uns halt immer wieder, der effe.

coole sau.