gute vorsätze aus der taz

felix schwenzel, in wirres.net    

in der taz sind vorbildliche online-vorsätze für das jahr 2003 zu finden denen ich mich vorbehaltslos anschliessen werde. u.a.:

_ Ich will niemanden essen, den ich im Internet kennen gelernt habe. Auch nicht, wenn er höflich darum bittet.
_ Ich will nicht bereuen, dass ich meinen Eltern das Surfen und Mailen beigebracht habe. Vielmehr will ich einfach aufhören, unter meinem vollen Namen Dinge ins Internet hineinzuschreiben, von denen sie besser nie erfahren hätten.

dank für diesen hinweis an industrial-technology-and-witchcraft.de das zweitbeste blog der welt. ich kann ja nicht immer taz lesen. obwohl ich das sollte... was ein blog ist erklär ich später mal.

streifen weg!

felix schwenzel, , in wirres trouvé    

endlich die streifen im mac osx weg. seit der version 10.2 mag ich es wirklich gerne und ausschliesslich, aber die streifen überall haben mich in den wahnsinn getrieben. hier gibt es ein theme mit dem man die streifen wegbekommt (smooth stripes). macmotivia und duality sei dank.

update: hier gibts smoothstripe und andere themes direkt vom hersteller. also schön aktuell.

hss

felix schwenzel, , in wirres.net    

timo brunke (per vers)

meine ersten entfernten bekannten treten bei harald schmidt auf. ist das so wenn man alt wird? oder liegts an stuttgart, der stadt in der man nicht umhin kann 80% der seienden und werdenden prominenten kennenzulernen, selbst wenn man wie ich einen leicht autistischen lebenstil hat?

zumindest tritt timo brunke heute abend bei harald schmidt auf. leider funktioniert seine website auf mac nicht nicht richtig deshalb anbei ein vers von ihm, frisch von seiner webseite geklaut...

der vers