ohne zusatzstoffe, ohne pointe

felix schwenzel,    

heute habe ich mir eine tüte frosta bami goreng in die pfanne laufen lassen. frosta ist ja bekannt dafür dass in ihren produkten nur sachen drin sind die auch drin sind und sonst nix. oder genauer, nur sachen drin sind die auch drauf stehen. also (ausser traubenzucker und speisesalz) auch keine geschmacksverstärker. das schmeckt auch alles tatsächlich ganz lecker (bis auf das etwas ausgetrocknete hühnerfleisch mit „Trinkwasser, Speisesalz, Traubenzucker, Palmöl“). ich habe mir trotzem erlaubt etwas jodiertes speisesalz, mononatriumglutamat, diantriumguanylat, dinatriuminosinat, zucker, schnittlauch, öl, kerbel, dill, hefeextrakt, petersiliie, sellerie, liebstöckel und gewürzextrakte hinzuzufügen. das war in der tat sehr lecker, auch wenn es wegen der zwiebeln („weiße, milde Gemüsezwiebeln, Qualitäts-Anbau“), der paprika („handgepflückt, dickfleischig, Qualitäts-Anbau“) und des mais („extra süß, Qualitäts-Anbau“) doch auch ein bisschen nach westernpfanne (rustikal) schmeckte.

die pointe zu diesem beitrag habe ich nach dem essen, zusammen mit der verpackung, weggeschmissen.