links vom 01.08.2011

felix schwenzel,    

* print-wuergt.de: Gutmenschen
michalis pantelouris: »Denn das ist die Ideologie: Gutmenschen, lautet der immer implizierte Vorwurf, glauben an das Gute im Menschen, und das sei naiv.«

* haltungsturnen.de: Gutmensch und Wutbürger als rechte Kampfbegriffe
wolfgang lünenbürger-reidenbach: »Und weil, wer Gutmensch oder Wutbürger sagt, Menschen und ihre Haltungen und Handlungen verächtlich macht, denen es darum geht, dass die Welt besser wird anstatt schelchter oder gleich schlecht zu bleiben, ist dieses Reden zutiefst rechtsradikal, mindestens aber reaktionär.«

wobei man natürlich auch behaupten könne, dass man solche kampfbegriffe auch kapern kann. die piratenparteien versuchen das und malte welding hat es kürzlich mit der überschrift „liebe schlechtmenschen“ versucht.

* herzdamengeschichten.de: Das neurotische Pferd im Fahrstuhl
fein beobachtet.