Von: felix schwenzel <[email protected]>
Datum: Fr, 27. Sep 2002  10:54:58 Europe/Berlin
An: [email protected]
Betreff: [wirres] 22.02



moin,

ein bisschen kleingeld, kumpel? das fragte mich ein etwas
abgerisener, aber freundlicher junger mann vor einer woche am
hackeschen markt und hielt mir einen hut mit kleingeld hin. obwohl
ich es hätte gebrauchen können habe ich mich freundlich bedankt und
bin ohne sein kleingeld weitergegangen. der aufforderung auf
diversen plakaten im prenzlauer berg "kwählt thierse" bin ich
allerdings nachgekommen. kwasi.

manche leser fragen sich und mich, ob das was ich hier schreibe
überhaupt stimmt. ich habe lange über diese frage nachgedacht und
die antwort ist eindeutig: ja.

das ist ja das verwirrende.

die themen heute:

     MÄNNERMAGAZINE - 23000 - ZITATE - STÖRFAKTOR - BAHN - GUT?

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

MÄNNERMAGAZINE

früher dachte ich immer männermagizine wären zum aufgeilen und nicht
zum frustrieren ihrer leser da. die zeiten ändern sich. mich
frustrierte das letzte von mir gekaufte männermagazin so sehr, dass
es wahrscheinlich wirklich das letzte ist.

in der aktuellen GQ (männermagazin) ist ein test den die redaktion
in aller bescheidenheit den "test der tests" nennt. mit hilfe dieses
test kann man sein "biologisches" alter herausfinden. es ist je nach
gesundheitlichem zustand höher oder niedriger als das wahre,
"genetische" alter.

mein genetisches alter hat bekanntermassen schon eine respektable
höhe erreicht. nachdem ich drei euro fünfzig und fünfzehn minuten
meiner wertvollen restlebenszeit investiert hatte wusste ich; ich
bin biologisch UND genetisch ein alter mann; ich bin 43 jahre alt!

es bringt mir nur einen schwachen trost, dass meine altersgenossin
pamela anderson auf dem cover dieses männerfrustmagazins abgebildet
ist. dieses männermagazin defrivolisiert!

   http://www.methodshop.com/fun/StarsNoMakeup/index.stm
   http://www.gq-magazin.de/

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

23000

frauen sprechen am tag durchschnittlich dreiundzwanzigtausend
wörter. männer (wenns hochkommt) nur die hälfte. das berichtete die
"zeitschrift" freundin unter berufung auf die berliner psychologin
constanze fakih, die hoffentlich nie nach amerika reisen muss...
what's your name? fucki?

   http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,213157,00.html

es gibt eine männliche ausnahme. äh-dmund stoiber.

   http://spd.muenster.org/stoiber_sounds_neu/stoibers_worte.htm

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

ZITATE

   es ist kool, dass du nach brasilien fährst!!! darüber verspreche
   dir, mehr darüber zu reden.
ein brasilianischer schlagzeuger zu meiner schwester

   wir beide haben humor. sie in der praxis. ich in der theorie.
äh-dmund stoiber

   ich halte es für unverantworlich, dass sie eine position
   eingenommen haben, die ich für unverantwortlich halte.
äh-dmund stoiber

   nach zwei monaten sind die unterhosen von h&m auch dreckig.
mb über billige unterhosen

   warum warst du so lange auf dem klo? achso. du warst patronen
   wechseln.
j. zu m.

   wieso mittelstrahl? ich hab nur einen.
j. bei ihrer ersten urinprobe

   h-milch.
götz alsmann auf die frage was er in seine haare tut

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

STÖRFAKTOR

das ist der beweis dafür, das der amerikanische geheimdienst nicht
das deutschsprachige internet abhört. sonst wäre der störfaktor
taliban schon lange keiner mehr. eine einfache anleitung taliban zu
entfernen:

   http://www.chip.de/praxis_wissen/unterseite_praxis_wissen_8779015.html

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

BAHN

ich komme gut an. das höre ich von zeit zu zeit und das ist klar.
denn ich fahre ja mit der bahn.

die tatsache, dass vor einigen jahren, nach meinem letzten
geschlechtsverkehr, genau der ic-grossraumwagen brannte in dem ich
sass und der regional-"express" im bahnhof von rheyd entgleiste
mit dem ich den letzten anschlusszug hätte bekommen sollen,
ignoriere ich mal.

was mich allerdings iritiert, ist dass die berliner verkehrsbetriebe
ihre kunden für dumm verkaufen und auf die stirnseite (den anfang!)
einiger bahnen schreiben: "bahn endet hier". ende am anfang?

   http://bahn.de
   http://bvg.de

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

DAS GEGENTEIL VON GUT IST GUT GEMEINT

was ist schlimmer als mit dem fingernagel über autolack kratzen, mit
kreide über eine tafel quietschen, fingernägel feilen am
essenstisch, in verschimmelte doughnuts zu beissen oder jürgen
fliege? schlimmer noch als "fliege", seine neue "zeitschrift" in der
angeblich steht was er denkt, fühlt und wie er ist?

rick mulligan.

   http://rick-mulligan.de/
   http://www.daserste.de/fliege/
   http://www.juergenfliege.de/

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

demnächst wieder regelmässig.

gruss
:::ix

--
wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten.