trackback

felix schwenzel, , in wirres.net    

eben im radio bei johnny. mit johnny und der schwadroneuse geplaudert. von dem süssen vietnamesischem bier das ich vor der sendung am bahnhof trank hatte ix einen extrem ekligen geschmack im mund (die toilette beim vietnamesen lässt sich laut schwadroneuse nur „von aussen abschliessen”) und als ich dann so plauderte stieg mir plötzlich das blut nach oben in den kopf, mich beschlich das gefühl arrogantes, dummes zeug zu reden, kurz, mich um kopf und kragen zu reden. aber dann habe ich nach links geguckt, rüber zur schwadroneuse, die war auch ein bisschen rot im gesicht. da war ich ein bisschen beruhigt. gleich kommen die ohrboten ins studio. und ich soll filmen.

faszinierend. da kamen eben die ohrboten rein, plauderten ein bisschen und spielten einfach los. freistil, spontan und trotzdem echt lecker. faszinierend. ich glaube übrigens, dass man ohrboten mit zwei „o” schreibt.

[nachtrag]
mehr dazu und links zum video hier.