nur im traum

felix schwenzel, , in wirres.net    

nicht nur lukas fragt sich, was denn nun mit der gewaltenteilung und speziell der vierten gewalt los sei. herr batz fängt beim thema vorratsdatenspeicherung und journalismus gleich an zu träumen. als ich anfing seinen bericht über die letzte stern-tv-sendung zu lesen, entwickelte ich bei den ersten zwei absätzen plötzlich wieder sympathien für günther jauch, dann fing ich an zu überlegen wo man online nach der sendung suchen könnte und merkte dann irgendwann, dass das alles zu schön war um wahr zu sein. ich mein: wir reden über RTL!

und mal im ernst. woran liegt das, dass offenbar ausser stefan niggemeier kein ernstzunehmender journalist über die bankrotterklärung von 26 bigotten SPD-clowns berichtet hat? wirklich niemand ausser bloggern?

streiken nicht nur die lokführer, sondern auch die schrankenwärter und die meinungsführer?

[nachtrag 19.11.2007]
lukas hat mal nachgehakt und nachgefragt. sehr interessant, die 26 abgeordneten haben das kunststück vollbracht eine öffentliche erklärung zu veröffentlichen, die der öffentlichkeit komplett verborgen blieb. und natürlich haben ausser stefan niggemeier und günther jauch auch stefan krempl und hal faber bei heise über die 26 jasager berichtet. überhaupt. stefan krempl, was wäre ohne stefan krempl und seine konsequente berichterstattung auf heise.de?