jörg-olaf schäfers ist tot

felix schwenzel,    

jörg-olaf schäfers ist tot. sein alias war, wie meiner, ix, auch wenn er das pseudonym in letzter zeit nicht mehr oft benutzte. ich las von seinem tod heute zuerst auf meinem handy per email, über die jonet-mailingliste. den dort verlinkten eintrag auf netzpolitik las ich im kaisers an der wursttheke und ich musste beim lesen meine tränen unterdrücken. tränen und wursttheke passen nicht zusammen. tod und jörg-olaf schäfers passen allerdings auch nicht zusammen.

ich habe jörg-olaf einmal kurz auf der republica getroffen, kannte und schätzte ihn aber schon viel länger. wir haben uns gelesen.

jörg-olaf schwomm nie mit dem strom, sondern stets mit seinen überzeugungen. wir waren nicht immer der gleichen meinung, aber ich hatte stets das gefühl, dass seine überzeugungen oder argumente fundierter als meine waren. er hatte die seltene fähigkeit dinge zu ende zu denken — oder zumindest weiter als ich. auch deshalb wird er nicht nur mir, sondern der welt fehlen.