links vom 21.10.2011

felix schwenzel,    

* notes.pinboard.in: in eigener sache
es soll ja leute geben, die jeden link hier klicken. muss man natürlich nicht, zumal ich eigentlich auch nur garantieren kann, dass immer links dabei sind, die nicht jedem gefallen. kommt vor. aber links zu verschlagworten mit #nerdkram, #html-gedöns erscheint mir auch übertrieben und am ende auch wenig hilfreich. oder? was kann ich an den täglichen link-zusammenfassungen verbessern? thematische schwerpunkte setzen? oder weiter kraut und rüben?

* netzpolitik.org: Vor- und Nachher: Büttenrede von Hans-Peter Uhl
über die praxis reden im bundestagsprotokoll zu korrigieren oder korrigieren zu lassen habe ich mich auch mal vor ein paar jahren gewundert. damals wies mich der tierpfleger auf die website der bundestagsstenographen hin (jetzt 404, deshalb kein link). dort stand:

[...] Die Turnusstenographen arbeiten ihre Mitschriften aus und übergeben sie dem Revisor. Nach eineinviertel Stunden gehen sie zu ihrer nächsten Schicht ins Plenum. Die Revisoren überprüfen die Manuskripte, sorgen für einheitliche Schreibweisen, fetten prägnante Begriffe und klären eventuell offene Fragen. Anschließend haben die Redner zwei Stunden lang Gelegenheit, das Manuskript zu korrigieren. Inhaltliche Änderungen können die Redner und Rednerinnen allerdings nicht mehr vornehmen, nur noch stilistische. Auf Übereinstimmung mit der Geschäftsordnung und inhaltliche und sprachliche Schlüssigkeit überprüft der Revisor das Manuskript, bevor es in die Endredaktion geht. Nach dreieinhalb Stunden gehen die Revisoren zurück ins Plenum.

* nikf.org: On iCloud's Custom Topsites Previews in Safari
ah, quasi das comeback des guten alten splash-screens. /via

* marco.org: How to bring good design to a platform
design ist mehr als gestaltung.

* slyoyster.hypervocal.com: Decades Old Calvin and Hobbes Strip Succinctly Explains Occupy Wall Street Movement
das ist in der tat ziemlich grossartig und erklärt nicht nur #occupywallstreet sondern ganze industriezweige. /via

* neunetz.com: Amen?
petersenquote! (neologismus von jan jasper kosok in den kommentaren) bei mir liegt die petersenquote bei gefühlten 100% und macht das eh eher spärliche amen-vergnügen eher, äh, einseitig.

* crackajack.de: Free Bieber!-Campaign vs new Copyright Law
gnihihi.

* googlereader.blogspot.com: Upcoming changes to Reader: a new look, new Google+ features, and some clean-up
google aktualisiert (endlich) den google reader und bringt ihn näher an google+. ich hoffe ja, dass sie ihn nicht kaputdelicioussen.

* ruhrbarone.de: WAZ gibt Portal “Der Westen" auf
nicht das ich den westen übermässig oft besucht hätte, aber ob das ne gute idee ist, den westen wieder auf lokal-blätter zuzuschneiden, bezweifle ich: stefan laurin:

Der Westen als Internetadresse soll nach einer Presserklärung der WAZ erhalten bleiben. Im Vordergrund werden aber künftig wieder die einzelnen Titel stehen. An der Tatsache, dass die WAZ sich von der Portalstrategie verabschiedet, ändert auch die Beibehaltung der Domain nichts.