gestern roastbeef gebacken, heute salat gegessen.

gestern roastbeef gebacken, heute salat gegessen.

* * *

ein kilo roastbeef habe ich, nachdem ich fett und sehen entfernt habe einfach bei 140° eine stunde im ofen und danach 30 minuten in alufolie gestellt. am nächsten tag habe ich das roastbeeff 10 minuten in sojasosse mariniert und kurz nochmal angebraten.

im salat ist eine dreiviertel gurke und eine halbe mango, jeweils in dünnen streifen, mit koriander und tomaten gemischt.

unten im salat befinden sich konjak-nudel aus dem asia laden, die kohlenhydratarm und ballaststoffreich sein sollen und ähnlich wie glasnudeln schmecken. vorteilhaft: sie brauchen nicht mehr gekocht zu werden. ich habe sie einfach 10 minuten in 80° warmen wasser aufgewärmt.

danach wurden nudeln, die mango, gurke, tomaten und koriander-mischung auf teller geschichtet, oben das roastbeef und dadrüber ein dressing aus roten, entkernten und gewürfelten roten chilis, 3 esslöffeln fischsosse und dem saft eine limette. die beifahrerin fand das sehr lecker — und ich auch.

(aus low carb! das goldene von GU)

#latergram aus dem museum am strom (#MAS) in antwerpen. ich möchte die architektonischen details nicht alle, aber das ding und seine raumaufteilung funktioniert sehr gut. und diese installation möchte ich auch sehr.

...

gestern war nach 6 wochen erntetag für den salat. zwei, drei wochen hätte der noch weitermachen können, aber nicht in der #ikeaväxer box, die wurde jetzt einfach zu eng. salat ziehe ich künftig in jogurt eimern. mal sehen wie das klappt. der andere salat darf/muss noch weierwachsen. der mangold ist nach wie vor ohne halt und der kohl unentschlossen.