kombinierte icerocket und twingly linksphäre

meine links bei pinboard.in

  • soup.fh.vc: reverse hamster - (vor 3 tagen)
    hihi. reverse hamster
  • frank.geekheim.de: Anonymitätsdienste und asoziales Verhalten - (vor 3 tagen)
    frank rieger:
    Ich halte nichts von dem naiven Anspruch, dass jeder überall und jederzeit mitreden können dürfen muss. Es steht jedem frei, sich seine eigenen Foren im Netz zu schaffen, mit seinen eigenen Regeln und Ansprüchen. Ein Recht darauf, jedem Anderen in seinen digitalen Vorgarten zu pinkeln, gibt es jedoch nicht. Deshalb habe ich auch kein Problem damit, wenn Foren oder Medien sich entscheiden, Tor-Nutzer auszusperren, Realnamen(*) oder stabile Pseudonyme verlangen und nachdrücklichen Wert auf gesitteten Umgang legen. Dass es neben solchen Orten der Zivilisation auch Schlammgruben und Haifischbecken gibt, ist der Preis, den wir für das Vorhandensein eines weltumspannenden Kommunikationsnetzes zahlen. Egal ob mit oder ohne Tor, solche virtuellen Orte wird es immer geben, so wie es sie auch in der physischen Welt immer gab.
  • arstechnica.com: OS X 10.10 Yosemite: The Ars Technica Review - (vor 3 tagen)
    ich habe mich jetzt schon ein paar wochen an das neue nationalpark-OS (yosemite) gewöhnt und seit der vorletzten beta ist auch alles wieder so leistungsfähig und glattlaufend wie beim surfer-OS (maveriks). aber den artikel von john siracusa hab ich trotzdem mit grossem vergnügen gelesen.
  • buggisch.wordpress.com: Dahinter steckt immer ein Dummkopf - (vor 3 tagen)
    christian buggisch:
    Alle diskutieren über die Zukunft des Journalismus, über Digitalstrategien von Verlagshäusern und drehen das ganz große Rad. Dabei scheitern Leserbindung und Kundenzufriedenheit daran, woran sie schon immer gescheitert sind: an Werbung, die einen für dumm verkaufen will, und an beschissenem Service.
  • dasnuf.de: Mama Leaks - (vor 4 tagen)
    WikiLeaks ist eine Internetplattform auf der geheime Dokumente veröffentlicht werden können, die von öffentlichem Interesse sind. Das ist für diejenigen, welche die Dokumente geheim halten wollten…
  • www.turi2.de: Lieber Buchautor Thomas Koch, - (vor 4 tagen)
    peter turi findet thomas kochs buch scheisse.
  • instagram.com: bürostillleben - (vor 4 tagen)
    bürostillleben
  • thisisnthappiness.com: Meanwhile, in Hong Kong… - (vor 4 tagen)
  • boingboing.net: Babies dressed up like Die Antwoord - (vor 4 tagen)
    hihi.
  • youtube.com: John Gruber, Daring Fireball - XOXO Festival (2014) - (vor 4 tagen)
    john gruber übers bloggen und so. fand ich ganz sehenswert.
  • boston.com: A Poop Bank In Massachusetts Will Pay You $40 Per Dump - (vor 4 tagen)
    die überschrift ist von digg.com leicht verbessert worden, vierzig dollar pro schiss hört sich definitiv besser an als vierzig dollar pro tag. der artikel geht auch wieder darauf ein (siehe wirres.net vom 14.10), dass viele wissenschaftler grosse hoffnungen in kot-pillen, bzw. kot-transplantationen legen.
    “These donors may seem very mild-mannered and think going to the bathroom is a humble thing,” said Smith, “but each sample they bring in can treat four or five patients.”
    leben retten mit scheisse, renaissance des kots, eat shit and live — das sind mal themen, die wirklich potenzial haben.
  • heise.de/tp: „Geistiges Eigentum“ eines Terroristen - (vor 4 tagen)
    peter mühlbauer beschreibt seine im sand verlaufene recherche:
    Dort hieß es auf Fragen zu einer Aufnahme Cusperts in die UN-Terrorliste immer wieder, man rufe innerhalb der nächsten zwei Stunden zurück – aber auch das deutsche Außenministerium erwies sich in dieser Hinsicht als nicht zuverlässiger als ein deutsches Gangsterrap-Label.
    eine kleinigkeit die mich wundert: wenn der berliner verfassungsschutz jemanden zum führungszirkel einer terrororganisation zurechnet, kann man ihn dann einfach einen terrorist (statt eines mutmasslichen terroristen) nennen? es mag starke indizien dafür geben, dass dennis cuspert ein terrorist ist, aber ich bin mir zioemlich sicher, dass nicht alles was der verfassungsschutz sagt, von journalisten als fakt gewertet werden solle.
  • glaserei.blog.nzz.ch: Gegen Sie liegt eine einstweilige Vergnügung vor - (vor 5 tagen)
    sprachspiele von und mit peter glaser.
  • welt.de: Auftritt als DJ: Aufstieg und Fall des Oliver Pocher - (vor 5 tagen)
    kathrin spoerr:
    Pocher wird nun gleich erscheinen. Heute im Postpalast wird er nichts sagen oder jedenfalls nicht viel. Keine Witze oder Beleidigungen. Er wird eine Angermaier-Tracht tragen. Er wird am Pult stehen und Regler verschieben, er wird Musik mischen und die dafür erforderlichen zackigen Bewegungen machen, Kopfhörer auf, Kopfhörer ab, Kopfhörer zwischen Kopf und Schulter klemmen, die Hände über das Mischpult fliegen lassen.
    ich halte das für einen der besseren artikel, die in der letzten zeit auf welt.de erschienen. wer den artikel liest, erkennt, wie schlecht es um die welt steht.

meine lieblings-tweets

die letzten kommentare auf wirres.net

meine kommentare anderswo

blogs die ix empfehle